Laßbrucher Straße

Veröffentlicht am: 22.01.2024

LaßbrucherStraße Kalletal/Extertal (straßen.nrw). Die Laßbrucher Straße (L962) zwischen Asendorf und Laßbruch wird ab morgen, 23. Januar, auf einer Länge von etwa 65 Metern voll gesperrt. Durch die Regenfälle Ende letzten Jahres ist diese Strecke unbefahrbar geworden. Aus Gründen der Verkehrssicherheit hält es die Regionalniederlassung Ostwestfalen-Lippe daher für geboten, die Straße zu sperren. Die zuständige Abteilung ist bemüht, die Schäden so schnell wie möglich beseitigen zu lassen.

In der ersten Woche dieses Jahres hatte die Straßenmeisterei Lemgo im Rahmen ihrer üblichen Streckenkontrolle die Laßbrucher Straße bereits halbseitig gesperrt. Auf der Fahrbahn haben sich wegen der anhaltenden Regenfälle und erheblichen Wassermassen innerhalb weniger Tage Absackungen und Aufwölbungen gebildet. Der Frost in der zweiten und dritten Kalenderwoche hatten die Fahrbahn zunächst etwas stabilisiert. Allerdings zeigten sich beim dann einsetzenden Tauwetter weitere Absackungen. Die Lemgoer Meisterei hatte sich die Situation zuletzt am gestrigen Sonntag vor Ort angesehen: „Auch die bisher noch freie Spur zerfällt durch das Abtauen des Untergrunds in ihre Bestandteile“, stellt Mira Fillies, Sachgebietsleiterin in der Abteilung Betrieb und Verkehr, fest.

Die Verkehrssicherheit kann somit nicht mehr gewährleistet werden.

Verkehrsteilnehmende nutzen ab 23. Januar die Umleitung über Maßbruch, Göstruper und Almenaer Straße (L957), die Lüdenhauser/Herbrechtsdorferstraße (L861) und die Asendorfer Straße (L961).